Familie

Familie

Ute Meilinger ist im Weingut ihrer Eltern groß geworden. Nach einer Winzerlehre im Weingut Freiherr Langwerth von Simmern besuchte Sie die Meisterschule. Seit 1992 hat sie die Zügel im Weingut in der Hand. Vor allem liebt sie die Arbeit im Weinberg, kümmert sich aber auch zusammen mit ihrem Mann Michael und Sohn Frank um den Weinausbau. Und auch für das leibliche Wohl der Gäste im Gutsausschank sorgt sie.  

Michael Keppel ist gelernter Kfz-Mechaniker. Durch die Liebe zu seiner Frau entdeckte er die Liebe zum Weinbau. So hängte er 1995 seinen Beruf als Feuerwehrmann an den Nagel und  stieg ganz mit ins Weingut ein. Sein Gebiet ist die Technik, er ist häufig auf dem Traktor anzutreffen. Aber auch im Weinberg und im Keller ist er ein richtiger Fachmann geworden. 

Gisela Meilinger, oder auch nur Oma genannt ist die gute Seele des Hauses. Der Betrieb stammt von ihren Eltern. Seit ihrem 14. Lebensjahr arbeitet sie voll im Betrieb mit. Auch heute ist sie noch eine wichtige Stütze, vor allem im Haushalt. Außerdem ist sie es, die sehr viel über die Geschichte des Betriebes mit allen Höhen und Tiefen zu erzählen weiß. 

Christine Meilinger-Keppel hat ihre Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation in einem großen Wein- und Sektunternehmen abgeschlossen. Oft unterstützt sie ihre Eltern beim Weinverkauf, auf Festen oder im Gutsausschank. Sie kann sich gut vorstellen, einmal mit ihrem Bruder das Weingut zu leiten. 

Frank Meilinger hat eine Lehre zum Winzer im Weingut Freiherr zu Knyphausen abgeschlossen. Danach studierte er Weinbau und Oenologie in Geisenheim. Nach seinem Abschluss im Jahr 2010 arbeitete er 5 Jahre halbtags an der Hochschule Geisenheim und im elterlichen Betrieb. Seit Januar 2016 ist er Vollzeit im Familienbetrieb tätig.